Kinoprogramm im Forum Velbert im April. Fotos: Veranstalter

Velbert. Das Filmtheater im Forum Velbert lädt im April zu einem abwechslungsreichen Programm mit Musik, Nachhaltigkeit und Spannung ein.

Den Auftakt macht am Samstag, 6. April, um 19 Uhr der Film „Bob Marley: One Love“. Der Dokumentarfilm feiert das Leben und die Musik des legendären Reggae-Musikers und beleuchtet seine Botschaft von Liebe und Einheit.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche zeigt das Forum Velbert am Dienstag, 16. April, um 16 Uhr den Film „Morgen gehört uns“. Der Film porträtiert junge Menschen aus aller Welt, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen. Im Anschluss an die Vorführung findet ein Nachgespräch mit der regionalen Bildungsstelle NRW „Bildung trifft Entwicklung“ statt.

Am Freitag, 19. April, um 19 Uhr steht „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ auf dem Programm. Die Dokumentation von Mélanie Laurent und Cyril Dion zeigt alternative Lebensmodelle und Initiativen, die zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen können. Vor dem Film gibt es eine Einführung durch die regionale Bildungsstelle NRW „Bildung trifft Entwicklung“.

Mit französischem Charme und viel Humor wartet die Komödie „Oh la la – Wer ahnt denn sowas?“ am Mittwoch, 24. April, um 16 Uhr auf. Der Film erzählt die Geschichte zweier Familien aus unterschiedlichen sozialen Milieus, die durch die Liebe ihrer Kinder zusammengeführt werden.

Spannung und Action verspricht „Dune: Part Two“, der am Mittwoch, 24. April, um 19:30 Uhr in einer Sondervorstellung gezeigt wird. In dem zweiten Teil der Science-Fiction-Saga begibt sich Paul Atreides auf einen Rachefeldzug und kämpft um das Schicksal des Universums.

Tickets für alle Filme sind online erhältlich unter www.kulturloewen.de/filmtheater oder vor Ort am Servicepoint im Forum Velbert. Einlass in den Theatersaal ist jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.