Die Velberter Musik- und Kunstschule informiert. Archivfoto: Mathias Kehren
Die Velberter Musik- und Kunstschule. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Die Musik- und Kunstschule Velbert, Kaiserstraße 12, feiert am Samstag, 16. März, den Tag der Instrumente. Von 12 bis 16 Uhr dreht sich hier alles um die Musik und den Klang der Instrumente. Die Veranstaltung richtet sich vorranging an Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren.

Zwei Kinderkonzerte, um 12 und um 14 Uhr, zeigen die Welt des „Zirkus“: So heißt es dann „Manege frei“, wenn verschiedene Instrumente, die jeweils ein bestimmtes Tier klanglich charakterisieren, vorgestellt werden.

Die verschiedenen Instrumentengruppen – also Streich-, Blas-, Zupf- und Tasteninstrumente – können bei vier kurzen „Häppchenkonzerten“ kennengelernt werden. Die kurzen Musikeinlagen werden über den Tag verteilt aufgeführt und dauern je 15 Minuten. Es spielen Schülerinnen und Schüler für Schülerinnen und Schüler.

Im Mittelpunkt am Tag der Instrumente steht das Ausprobieren. Hier kann auch zu der Instrumentenwahl beraten werden. Die Türen zu den „Instrumentenausprobierräumen“ stehen nach dem ersten Kinderkonzert ab 12.30 Uhr offen.

Wer sich lieber mit Kunst beschäftigen möchte, hat bei den zwei Workshops um 12.45 und 14.45 Uhr die Gelegenheit. Für das leibliche Wohl ist in der Cafeteria im Elterncafé gesorgt.