Die Velberter Schülerinnen und Schüler bei ihrem Besuch der Partnerschule in den Niederlanden. Foto: privat
Die Velberter Schülerinnen und Schüler bei ihrem Besuch der Partnerschule in den Niederlanden. Foto: privat

Velbert. Das Nikolaus-Ehlen-Gymnasium hat das Sondervick College in Veldhoven, eine bilinguale Schule in einem Vorort von Eindhoven, als neue Partnerschule. Nun fand der erste deutsch-niederländische Austausch statt. Das Motto lautete: „Begegnungen – Encounters – Ontmoetingen“.

Vom NEG fuhren 12 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, sowie eine Schülerin der Q1 und zwei Lehrerinnen letzten Sonntag in die Niederlande. Die Partnerschule hatte ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Übernachtet wurde bei den Familien der Austauschpartner.

Am Mittwoch erfolgte direkt der Gegenbesuch. Für die Gäste standen eine Schwebebahnfahrt und ein Museumsbesuch in Wuppertal auf dem Programm. Am Donnerstagvormittag besuchten die holländischen Gäste, 15 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 und zwei Lehrerinnen, das NEG. Danach ging es nach Essen-Rüttenscheid, wo abends ein Besuch im Improtheater auf dem Plan stand.

Am Freitag wurde die gemeinsame Zeit in Foto- und Filmdokumentationen aufgearbeitet und in einer Abschlussveranstaltung präsentiert, bevor die holländischen Gäste nach Veldhoven zurückfuhren.

„Für alle Beteiligten war dies eine intensive Woche mit vielen Eindrücken“, so Stephanie Schlaak für das NEG. Das gemeinsame Fazit lautete: „Nächstes Jahr wird der Austausch ein weiteres Mal stattfinden!“