Mann hält Oboe, lächelt, Porträt.
Andreas Heimann spielt Oboe. Foto: Dirk Sengotta

Velbert. Werke von Georg Philipp Telemann, Clara Schumann und Pavel Haas sind beim Musikgottesdienst am Sonntag, 28. Januar, ab 11 Uhr im Gemeindehaus Oststraße 59 (neben der Christuskirche) zu hören. Es musizieren Andreas Heimann (Oboe) und Frank Schreiber (Klavier & Cembalo).

Andreas Heimann studierte Oboe an den Musikhochschulen Berlin und Hannover, seit 1997 ist er Solo-Oboist im Sinfonieorchester Wuppertal. Seit 2005 hat er außerdem einen Lehrauftrag für Oboe an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf.

Die Predigt hält Pfarrer Martin Schmerkotte.