Sandra Ernst wird Sozial- und Schuldezernentin in Velbert. Zu den ersten Gratulanten bei der Ratsitzung gehörte  Bürgermeister Dirk Lukrafka. Foto: Stadt Velbert / Hans-Joachim Blißenbach

Velbert. Der Rat der Stadt Velbert hat in seiner letzten Sitzung Sandra Ernst zur neuen Beigeordneten für das Dezernat II „Bürgerdienste und Soziales, Jugend und Familie sowie Bildung, Kultur und Sport“ gewählt. Die 48-jährige Sozialpädagogin ist für acht Jahre gewählt. Derzeit ist sie noch bei der Stadt Solingen beschäftigt, wann sie ihre Amtsgeschäfte in Velbert antritt, ist noch unklar.

Sandra Ernst tritt die Nachfolge von Gerno Böll an, der nach Brühl gewechselt ist, wo er seit Anfang April als Dezernent im gleichen Aufgabenfeld wie schon zuvor in Velbert arbeitet.