Vom 4K-Smart Monitor bis zum Bügeleisen - Peter Schallowetz und Chris Schaffeld mit einer kleinen Auswahl aus dem Sortiment von EP Schallowetz. Foto: Mathias Kehren
Vom 4K-Smart Monitor bis zum Bügeleisen - Peter Schallowetz und Chris Schaffeld mit einer kleinen Auswahl aus dem Sortiment von EP Schallowetz. Foto: Mathias Kehren

– Anzeige – Velbert. Am Montag, 2. Oktober, eröffnet EP Schallowetz neue Geschäftsräume an der Friedrichstraße 140, in der ehemaligen Bankfiliale in der Nachbarschaft von Betten Richwien, Dieler und Minok.

Der Umzug von einem zum anderen Ende der Fußgängerzone hat Gründe: „Wir versprechen uns durch diese Toplage eine höhere Kundenfrequenz und die Einbettung in die Aktivitäten der Stadt“, so Firmenchef Ulrich Schallowetz.

Vor acht Jahren ist das renommierte Elektronik- und Musik-Fachgeschäft in einen Neubau in der Oberstadt gezogen, unter anderem um mehr Platz für das Angebot an Elektrogroßgeräten zu haben. Und auch diesmal passt man die Räumlichkeiten dem Kauftrend an.

„Das Sortiment wird neu aufgestellt“, berichtet Schallowetz. „CDs, Vinyl und Musikinstrumente werden nicht mehr verkauft. Dafür vergrößern wir die Abteilung für weiße Ware, also Kühlschränke, Waschmaschinen und so weiter.“ Künftig sollen auch neue Themen aufgegriffen werden, Balkonkraftwerke beispielsweise sollen bald den Weg ins Sortiment finden.

„Selbstverständlich nehmen wir all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit an den neuen Standort“, so Schallowetz. Kein Kunde muss sich also umstellen. Mehr noch: Für die neuen Serviceleistungen sollen neue Fachkräfte eingestellt werden.

Vom 21. August bis 16. September findet der Umzugs-Räumungsverkauf statt, damit möglichst wenige Ware mit umziehen muss. Danach ist zwei Wochen geschlossen bis zur Wiedereröffnung am neuen Standort.

Einen Leerstand hat die Oberstadt übrigens nicht zu befürchten. In das bisherige Geschäft soll die Krankenversicherung AOK im Frühjahr/Sommer 2024 einziehen, weiß Schallowetz.