Die TBV haben die Erstklässler in Velbert mit Schulmaterialien ausgestattet. Symbolfoto: Pixabay
Die TBV haben die Erstklässler in Velbert mit Schulmaterialien ausgestattet. Symbolfoto: Pixabay

Velbert. Im August hat für die neuen Velberter i-Dötzchen mit dem Schulstart ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Das haben die Technischen Betriebe Velbert (TBV) zum Anlass genommen, die Schulanfänger mit umweltfreundlichen Schulsachen auszustatten.

In den letzten Wochen holten sich elf Velberter Grundschulen die Utensilien bei der Abfallwirtschaftsberaterin Britta Nelles ab.

Die Taschen enthielten zum Beispiel Rechen-, Schreib- und Hausaufgabenhefte – alles aus 100 Prozent Altpapier – sowie Bleistifte, Brotdosen oder Radiergummis.

Insgesamt konnten sich so in diesem Jahr über 730 Schulneulinge beziehungsweise 30 erste Klassen über die unterschiedlichen Materialien von den TBV freuen.

„Mit der regen Teilnahme der Schulen bin ich sehr zufrieden. Ich hoffe natürlich, dass auch weiterhin umweltfreundliche Schulsachen ihren Weg in die Schultaschen der Kinder finden“, so Britta Nelles. Besonders der Einsatz von Heften aus 100 Prozent Recyclingpapier liegt ihr am Herzen – erkennbar am „Blauen Engel“ oder anderen Umweltzeichen, die 100 Prozent Altpapier garantieren. So kann jeder einzelne aktiv zum Umweltschutz beitragen.