Ein Ladendetektiv stellte einen renitenten Ladendieb. Der Mittäter flüchtete unerkannt. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen ein und bittet um Zeugenhinweise. Symbolbild: Polizei

Velbert. Am Montagnachmittag, 4. April, stellte ein 45-jähriger Ladendetektiv einen 26-jährigen Ladendieb. Dieser hatte mit einem Komplizen verucht, Zigaretten im Wert von rund 220 Euro  aus einem Verbrauchermarkt an der Friedrichstraße in Velbert zu stehlen. Nach dem Mittäter, der entkommen konnte, wird gefahndet.

Gegen 17.30 Uhr beobachtete ein 45-jähriger Ladendetektiv zwei Männer, welche sich im Kassenbereich eines Verbrauchermarktes an der Friedrichstraße 262 aufhielten. Laut der Aussage des Detektivs steckten sich die Männer zahlreiche Zigarettenschachteln in ihre Jackentaschen und verließen anschließend den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen.

Als der Ladendetektiv die Tatverdächtigen ansprach, floh einer der Männer unmittelbar aus den Verkaufsräumen. Der Zweite schlug mehrfach um sich, um sich aus dem Griff des Ladendetektives zu befreien. Er konnte, dank der Mithilfe von zwei weiteren Angestellten, bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Die Beamten nahmen den 26-Jährigen vorläufig fest und leiteten eine Fahndung nach dem flüchtigen Mittäter ein, die jedoch ergebnislos verlief.

Jetzt wird nach dem Mann gesucht, zu dem folgende Beschreibung vorliegt: circa 25 Jahre alt, schwarze mittellange Haare, osteuropäisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke

Gegen den gefasste 26-Jährige leitete duie Polizei ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls. Er sei bereits „einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten“, erklärt die Behörde. Ein Teil der Tatbeute sei bei ihm sichergestellt worden.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Identität des noch unbekannten Mittäters tätigen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Velbert, 02051 / 946 6110, in Verbindung zu setzen.