Die Gesamtschule Velbert-Neviges. Archivfoto: Mathias Kehren
Die Gesamtschule Velbert-Neviges. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Die Stadtverwaltung informiert am Mittwoch, 5. Dezember, ab 18:30 Uhr, in der Aula der Heinrich-Kölver-Schule, An der Maikammer 46/54, in Velbert-Neviges zur in Velbert-Neviges geplanten zweiten städtischen Gesamtschule. Zu der Informationsveranstaltung lädt die Stadt Velbert die interessierte Bürgerschaft ein.

Burkhard Engels, bis zum Sommer Leiter der Gesamtschule Gustav-Heinemann in Essen, wird als erfahrener Direktor einer Gesamtschule über Beweggründe zur Anmeldung an einer Gesamtschule, zum gegliederten Schulsystem und das mögliche Schulprofil und Konzept der Gesamtschule Velbert-Neviges informieren. Weiterhin stellt er die Abschlussmöglichkeiten an einer Gesamtschule dar.

Ferner wird die Schulverwaltung über die noch erforderlichen weiteren Schritte, die für die Errichtung der zweiten städtischen Gesamtschule erforderlich sind und den Zeitplan berichten.

Für Fragen stehen der Schuldezernent Gerno Böll sowie die Dezernentin der Bezirksregierung für Gesamt- und Sekundarschulen, Karin Büschenfeld, der Leiter des Fachbereichs Bildung, Kultur und Sport, Reinhard Mickenheim und die Leiterin der städtischen Schulverwaltung, Dunja Enders, zur Verfügung.