Die Auflösung der Arbeitsgemeinschaft Velberter Bürgervereine wurde einstimmig beschlossen. Foto: Stadt Velbert

Velbert. Nach 68 Jahren hat die Arbeitsgemeinschaft Velberter Bürgervereine beschlossen, sich aufzulösen. Dieser Schritt wurde auf der außerordentlichen Delegiertenversammlung am 28. September 2023 einstimmig von den Mitgliedsvereinen beschlossen.

Trotz des langjährigen Engagements und zahlreicher Projekte sah der derzeitige Vorstand, bestehend aus Wolfgang Werner und seinem Team, keine Möglichkeit, neue Personen für die ehrenamtlichen Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft zu gewinnen. Mehrfache Aufforderungen an die Bürgervereine, entsprechende Kandidaten vorzuschlagen, blieben erfolglos. Angesichts dieser Situation und der sinkenden Teilnehmerzahlen bei Veranstaltungen wurde die Entscheidung zur Auflösung getroffen.

Die Entscheidung wurde gemäß §17 der Satzung getroffen, wobei die erforderliche ¾-Mehrheit erreicht wurde. Das Vermögen der Arbeitsgemeinschaft wird der Stadt Velbert mit der Auflage übergeben, es für gemeinnützige Zwecke in der Altersfürsorge zu verwenden, und die Akten werden dem Stadtarchiv übergeben.

Die Aufgaben, die die Arbeitsgemeinschaft im Laufe ihrer Geschichte seit ihrer Gründung im Jahr 1955 übernommen hatte, werden nun eigenständig von den Velberter Bürgervereinen wahrgenommen. Die Auflösung hat auch Auswirkungen auf die Herausgabe des Magazins Velberter Bürgers. Die letzte Ausgabe wird zum Jahresende 2023 veröffentlicht.