Der VSG-Vorstand nach der Wahl: Mauro Sterlacci (2. Stellv. Vorsitzender), Axel Spitzer (Geschäftsführer), Meike Endemann (Stellv. Vorsitzende), Olaf Kohne (Finanzvorstand), Holger Kocherscheidt (1. Vorsitzender). Foto: privat

Velbert. Bei der Mitgliederversammlung der Velberter Sportgemeinschaft (VSG) konnte der 1. Vorsitzende Holger Kocherscheidt zahlreiche Vereinsmitglieder im „Karsten’s im EMKA-Sportzentrum“ begrüßen.

Nach der Totenehrung folgten die Berichte des Vorstandes, der Sportabteilungen und der VSG-Jugend. Der Kassenbericht und der Kassenprüfbericht schlossen sich an, bevor der Vorstand für das Jahr 2023 einstimmig entlastet wurde.

Bei den Wahlen wurden Holger Kocherscheidt als 1. Vorsitzender, Meike Endemann als 1. stellvertretende Vorsitzende und Olaf Kohne als Finanzvorstand jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Kassenprüfer wurde Jan Steinmetz gewählt, während Rainer Hantich nach zwei Jahren turnusgemäß ausschied.

Die VSG zählt aktuell rund 2.500 Vereinsmitglieder, davon über 650 im vereinseigenen Gesundheitsstudio „VSGfit 21“.Der Vorstand befasst sich derzeit mit der Erstellung eines Schutzkonzepts, das Kinder und Jugendliche vor sexualisierter Gewalt schützen soll. Dies werde im Rahmen des Landeskinderschutzgesetzes künftig für alle Vereine verpflichtend, heißt es vom VSG-Vorstand.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ nutzten die Mitglieder die Gelegenheit, dem Vorstand Fragen zu stellen und Wünsche zu äußern. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung fand ein gemütlicher Ausklang statt.