Grafik: wppt:kommunikation gmbh

Velbert. Diesmal nimmt auch Velbert am Viertelklang teil. Am Sonntag, 29. Oktober, ab 18 Uhr gibt es Live-Musik im Viertel. Genauer gesagt, im Zentrum des Zentrums – im Forum Velbert an der Oststraße 20.

Es ist wieder Viertelklang-Zeit. Und damit die Chance, tolle Künstlerinnen und Künstler mit ausdrucksstarken Konzerten in und an besonderen Orten zu erleben.

In diesem Jahr gibt es in der Schlossstadt eine Sonderedition, denn die Velberter Kulturloewen stellen das Forum Velbert, das „Zentrum im Zentrum“, vor. Die Konzertbesucher sind eingeladen, das Haus bei einem Indoor-Wandelkonzert zu entdecken.

Erstmals werden Transferbusse (Fa. Breiden) eingesetzt, die Interessierte von den Partnerstädten in die jeweilige Viertelklangstadt fahren, um einen Besucheraustausch zu vereinfachen. Im Bus bei der Hinfahrt sitzt jeweils noch ein Künstler, der schon mal auf die Konzerte in der Klang-Stadt einstimmt. In Wuppertal hat das Festival schon stattgefunden, Heiligenhaus ist eine Woche vor Velbert an der Reihe, am Samstag 21. Oktober.

Das detaillierte Programm mit Uhrzeiten demnächst hier: www.kulturloewen.de.

Tickets gibt es in der Tourist-Info im Schloss- und Beschlägemuseum, bei der Buchhandlung Kape und dem Weinhandel Stellwag. Online unter: https://www.neanderticket.de/?483774 .

Im Jahr 2011 wurde Viertelklang als Konzertreihe in Wuppertal ins Leben gerufen. Seit 2015 ist Velbert Teil der Viertelklangfamilie. Viertelklang ist immer ein Ereignis und eine Gelegenheit, nette Menschen zu treffen in einem spannenden und entspannenden Miteinander.

Das Publikum flaniert durch den ausgewählten Stadtteil, erforscht bekannte und verborgene Orte und erlebt Konzerte mit Musikern und Musikerinnen aus der Region.

Dieses einzigartige Konzertformat ermöglicht nicht nur einen Einblick in die reiche Musikszene im Bergischen Land und Umgebung, sondern ist zugleich eine Entdeckungsreise durch die Stadt.