Männer präsentieren Plakate einer Fotoausstellung "Winterzauber".
Fotograf und Autor Uli Auffermann mit Daniel Stranzenbach, der die Ausstellungsräume bereitstellt. Foto: Büro Auffermann

Velbert/Hattingen. Uli Auffermann zeigt seine neue Fotoausstellung mit dem Titel „Winterzauber“ in der Gemüsescheune Elfringhausen, Elfringhauser Str. 136, 45529 Hattingen. Mittelpunkt der fotografischen Arbeit ist das Hügelland zwischen Hattingen, Velbert, Sprockhövel und Wuppertal.

Autor und Fotograf Uli Auffermann präsentiert aktuell seine neue Fotoausstellung „Winterzauber zwischen Ruhrgebiet und Bergischem Land“ in der Gemüsescheune Elfringhausen. 40 großformatige Fotos verteilen sich in dem zur Ausstellungsfläche umgestalteten Anbau und zeigen den „Winterzauber“ in all seinen Facetten – vom Morgenfrost zum ersten Wintereinbruch im Spätherbst, über tief verschneite Landschaften bis hin zum Schneeletzt.

Aus dem Ruhrtal bei Bochum, Witten und Hattingen führt Auffermanns fotografischer Streifzug in die Elfringhauser Schweiz und nach Velbert-Langenberg, auf die Gevelsberger Höhen bei Silschede sowie nach Radevormwald, der höchstgelegenen Stadt des Bergischen Landes.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht aber natürlich das Hügelland zwischen Hattingen, Velbert, Sprockhövel und Wuppertal, hier, wo das Ruhrgebiet im Übergang zum Bergischen Land immerhin eine Höhe von gut 300 Metern erreicht und die Schneefallgrenze schnell überwunden ist.

Die Ausstelllung ist bis zum 23. März zu den regulären Öffnungszeiten der Gemüsescheune (Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr) zu sehen, darüber hinaus haben Besucher die Möglichkeit, die ausgestellten Fotos zu erwerben.