Rund um das Hotel "Neues Pastorat", hier vom Basildon-Platz aus gesehen, findet ein Fest statt. Archivfoto: Mathias Kehren
Rund um das Hotel "Neues Pastorat", hier vom Basildon-Platz aus gesehen, findet ein Fest statt. Archivfoto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“ heißt es am Samstag, 7. Mai, ab 10.30 Uhr rund um das Hotel „Neues Pastorat“ in Heiligenhaus. Der Verein Pro Mobil beteiligt sich hier am bundesweiten Protesttag der Aktion Mensch. Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese ist Schirmherrin und der aus dem TV bekannte Comedian Tan Caglar ist dabei.

Der Verein Pro Mobil hat einige Attraktionen vorbereitet: Die inklusive Band „Studio 13“ und eine inklusive Theatergruppe aus Krefeld werden den Heiligenhauser Bürgern ihre Kunst vorführen. Außerdem zeigen ganz Sportliche wie sie Zumba im Rollstuhl tanzen. Insgesamt gibt es fünf Aufführungen zwischen 10 und 14 Uhr.

Neben den Vorführungen wird eine Wanderausstellung zu sehen sein, außerdem das „KulturTandem“ und der Film „Inklusive Beratung“. Das Kompetenzzentrum Selbstbestimmtes Leben, KSL, Düsseldorf bietet einen Workshop zur politischen Partizipation an.

„Wir haben ein Programm auf die Beine gestellt, das sicher viele Menschen anspricht. Schließlich wollen wir auch die Heiligenhauser Bürger für das Thema der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung sensibilisieren“, betont Margit Benemann, Geschäftsführerin von Pro Mobil. Es geht auch darum aufzuzeigen, wo und was die Stadt Heiligenhaus konkret für mehr Barrierefreiheit und Inklusion tun kann. „Ich freue mich auf viele Gespräche mit den Bürgern und hoffe, dass wir Projekte auf den Weg bringen können“, so Margit Benemann weiter.

Protesttag der Aktion Mensch

Die Aktion Mensch gibt es seit mehr als 55 Jahren. Mit den Einnahmen aus der Soziallotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 soziale Projekte für Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche. Damit gilt sie als die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland.

Gemeinsam mit Verbänden, Organisationen und Initiativen will Aktion Mensch jetzt unter anderem auf die fehlende Barrierefreiheit in vielen Bereichen aufmerksam machen. Zum 30. Mal finden bundesweit rund um den 5. Mai zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen statt.

Pro Mobil

Seit mehr als 50 Jahren ist Pro Mobil im und über den Kreis Mettmann hinaus als Dienstleister und Interessenvertreter für Menschen mit Behinderung tätig. Der Verein und seine Tochtergesellschaften bieten viele verschiedene Leistungen und Dienste für Menschen mit Unterstützungsbedarf an, die den Alltag erleichtern und ein eigenständiges Leben und Wohnen ermöglichen.