Ausgelassene Stimmung bei der E-Jugend des TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Foto: Verein

Wülfrath. Das jüngste Derby zwischen den E-Junioren des TSV Einigkeit Dornap-Düssel und des 1. FC Wülfrath demonstrierte erneut, dass Sport erst im Verein richtig schön ist. Lokale Derbys bieten eine besondere Atmosphäre, die die Begeisterung für den Vereinssport hervorhebt.

Am Samstag, den 11. November, trafen sich die hochmotivierten Spieler beider Mannschaften auf dem Erbacher Berg zu einem mit Spannung erwarteten Spiel. Vorab führte der TSV Einigkeit Dornap-Düssel die Tabelle der Kreisklasse 4 an, gefolgt vom 1. FC Wülfrath.

Das Derby begann intensiv, wobei der 1. FC Wülfrath in der ersten Halbzeit mit zwei Treffern die Führung übernahm. Doch die Dornap-Düsseler bewiesen Kampfgeist und erzielten zwei beeindruckende Tore, um letztlich mit 3:2 als Sieger hervorzugehen.

„Vereinssport bietet eine einzigartige Plattform für junge Talente, um nicht nur ihre sportlichen Fähigkeiten zu entwickeln, sondern auch den Teamgeist zu stärken. Dieses Derby ist ein perfektes Beispiel dafür, wie der Vereinssport das Beste aus den Spielern herausholt“, meint auch Karl-Heinz Schultz, Vorsitzender des TSV Einigkeit Dornap-Düssel.

Das Spiel verdeutlichte die Bedeutung von Teamarbeit und Leidenschaft, die im Vereinssport gefördert werden. Die E-Junioren der Einigkeit nehmen nun eine Pause von Pflichtspielen, um sich auf kommende Herausforderungen vorzubereiten.