Feuerwehr rettet erschöpften Bussard

726
Diesen Bussard rettete die Ratinger Feuerwehr. Foto: Feuerwehr
Diesen Bussard rettete die Ratinger Feuerwehr. Foto: Feuerwehr

Ratingen. Am Freitag gegen 14.30 wurde die Feuerwehr von einem Spaziergänger zur Kölner Straße in Breitscheid gerufen. Der Mann hatte einen vermeintlich verletzten Greifvogel am Wegesrand entdeckt.

Von der Hauptfeuer- und Rettungswache Ratingen rückte daraufhin das Kleineinsatzfahrzeug aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, auf dem Fahrzeug befand sich ein erfahrener Falkner, stellten sie schnell fest, dass der Bussard sichtbar nicht verletzt, sondern stark erschöpft war.

Leicht und ohne viel Stress für das Tier konnte der Vogel eingefangen werden. Zur weiteren Versorgung wurde der Mäusebussard bei einem Falkner in Angermund untergebracht. Dieser päppelt das Tier wieder auf und entlässt es anschließend wieder in die Natur.