Tafel ruft auf zur Weihnachtstüten-Aktion

792
Christa Beyer, Tanja Högström und Renate Zenjani von der Tafel für Niederberg zeigen, was in eine Weihnachtstüte gepackt werden kann. Foto: Mathias Kehren
Christa Beyer, Tanja Högström und Renate Zanjani von der Tafel für Niederberg zeigen, was in eine Weihnachtstüte gepackt werden kann. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus/Velbert/Wülfrath. Ein festliches Essen sollen an Weihnachten alle haben. Dieser Gedanke steckt hinter der Weihnachtstüten-Aktion der Tafel für Niederberg, die in diesem Jahr zum elften Mal an allen Tafelstandorten stattfindet. 

Das Weihnachtsessen ist einer der Höhepunkte in der Weihnachtszeit. Gemeinsam am Tisch zu sitzen schafft Nähe und stärkt die Familie. Nicht jeder aber hat genug Geld, um sich ein festliches Essen zu leisten. „Meist wird Mitte des Monats das Geld knapp. Dann versuche ich günstig zu kochen, meistens Nudeln,“ berichtet ein Tafelgast der zum Pressetermin für die Weihnachtstütenaktion gekommen ist, seinen Namen aber nicht in der Zeitung lesen möchte. Die Tafel sei generell eine „Riesenhilfe“ für die fünfköpfige Familie, nicht nur an Weihnachten.

Damit auch bedürftige Familien und Alleinstehende an Weihnachten etwas Besonderes auf dem Tisch haben, ruft die Tafel zum Mitmachen bei der Weihnachtstüten-Aktion auf. In die Weihnachtstüte dürfen nur haltbar verpackte Lebensmittel, oder Gutscheine für frische Waren: Reis, Nudeln, Knödel, Gemüsekonserven, Suppen, Fleischprodukte in Konserven oder ein Gutschein vom Metzger. Natürlich dürfen auch süße Sachen in die Tüte wie etwa Schokolade, Plätzchen und andere Süßigkeiten.

„Die Empfänger freuen sich sehr, wenn Sie noch etwas Persönliches einlegen wie beispielsweise ein Familienrezept, Kerzen oder einen Weihnachtsgruß“, sagt Renate Zanjani von der Tafel. „Wer keine Zeit hat selbst eine Tüte zu packen, kann uns auch eine Spende über 25 Euro zukommen lassen. Dann packen wir die Weihnachtstüte oder unterstützen damit die Ausgabestellen.“

Spendenkonto: Bergische Diakonie, Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE65 3702 0500 0000 4747 47, Verwendungszweck: Tafel Weihnachtstüten 2018 (plus Adresse für Ihre Spendenquittung)

Wie in den vergangenen Jahren werden die fertig gepackten Weihnachtstüten von den Ehrenamtlichen der Tafel entgegengenommen. Der Abgabetag ist an allen Tafelstandorten Mittwoch, 19. Dezember, von 11 bis 18 Uhr. In Wülfrath bei „Kaffee+Kunst“, Am Rathaus 7, in Heiligenhaus, Rheinlandstr. 26, in Velbert, Friedrichstr. 320 (ehemalige Kita St. Joseph), in Langenberg, Kreiersiepen 7 (Altes Vereinshaus) und in Neviges, Schaesbergstr. 2 bis 4.

Die Weitergabe an die Tafelgäste erfolgt am darauffolgenden Donnerstag. Am Standort Neviges erst am Freitag, damit die Ausgabe nicht mit dem Tafeltag zusammenfällt.