Kantersieg für den 1. FC Wülfrath

286
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Archivfoto: Mathias Kehren
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Archivfoto: Mathias Kehren

Wülfrath. Der 1. FC Wülfrath hat sein Meisterschaftsspiel gegen DITIB Solingen klar und verdient mit 6:1 gewonnen.

Dieser Sieg war souveräner herausgespielt als der glückliche 2:1-Erfolg im Hinspiel. Die Elf von Sebastian Saufhaus ging von Anfang an hoch konzentriert in die Partie und verschaffte sich somit den nötigen Respekt.

Durch zwei hervorragend herausgespielte Tore ging die Heimmannschaft mit einem 2:0-Vorsprung in die Halbzeit. Beide Tore schoß Davide Mangia.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die Abwehr des FCW zunächst unerwartet ins Schwimmen und bot somit den Gästen einige Tormöglichkeiten. In der 55. Minute kamen die Gäste auch zum 1:2-Anschlusstreffer durch den Ex-Wülfrather Tomasz Siedlarski.

Die lautstarken und präzisen Worte von Trainer Saufhaus von außen brachte die Heimmannschaft wieder in die Spur. In der 65. Minute schlug ein genauer Torschuss des Stürmers Davide Mangia ins untere Eck unhaltbar zum 3:1 ein.

In der Folge war der Widerstand der Solinger gebrochen und der 1. FC Wülfrath schraubte das Ergebnis durch zwei weitere Tore von Davide Mangia und Florian Gehse auf 6:1.

Der FCW wahrte durch den Sieg seine Chance, sich in der Spitzengruppe festzusetzen. Am kommenden Mittwoch, 12. Dezember, steht das schwere Auswärtsspiel beim ASV Wuppertal (19.30 Uhr) an. Vier Tage später geht es dann zum letzten Meisterschaftsspiel diesen Jahres zum SC Sonnborn.

In beiden Spielen gilt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um die Punkte aus beiden Spielen mit nach Wülfrath zu nehmen.