Wissen sammeln von Experten – Thementage am GSG

99
Bei den Thementagen gestalteten Berufsexperten den Unterricht - und das auch mal mit eher ungewöhnlichen Mitteln. Foto: privat
Bei den Thementagen gestalteten Berufsexperten den Unterricht - und das auch mal mit eher ungewöhnlichen Mitteln. Foto: privat

Velbert. Am Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) in Velbert fanden jetzt zum zweiten Mal „Thementage“ statt. Den „Unterricht“ machen an diesen Tagen Experten aus verschiedener Fachrichtungen, die Einblick in ihr jeweiliges Berufsfeld geben. Es berichtet Florian Göpfert.

Ein Lehrer knallt mit der flachen Hand auf den Tisch und fällt auf den Boden, wo er bewusstlos liegen bleibt. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert sind erschrocken. Zum Glück ist an diesem Morgen eine Notärztin in der Schule, die Erste Hilfe leisten kann. Schnell merken die Anwesenden, dass es sich um eine Inszenierung handelt.

Die Thementage sind anders als der normale Unterricht. Der siebte Jahrgang beschäftigt sich mit den Themen Gesundheit und Erste Hilfe. Alle Jugendlichen trainieren die Reanimation einer leblosen Person. Im Raum nebenan informiert eine Polizistin über Auswirkungen und Konsequenzen von (Cyber-) Mobbing.

In der Sporthalle wird für den sechsten Jahrgang das Theaterstück „Stark im Konflikt“ aufgeführt und im Anschluss in Workshops mit den Darstellerinnen und Darstellern besprochen.

In den höheren Stufen standen die Themen schulische Laufbahn und die Berufsorientierung im Mittelpunkt.

Auf der Agenda der Thementage standen „Lernen lernen“, Umgang mit Medien, Teambuilding, Soziales Training, sexualpädagogische Themen, Bewerbungstraining, Antirassismus und Zivilcourage. Die Themenvielfalt wurde neben dem Einsatz der externen Experten auch möglich durch die finanzielle Unterstützung durch den Lions-Club Niederberg, dem Förderprogramm für Jugendprojekte „Demokratie leben“ und die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Velbert.

Der hohe organisatorische und personelle Aufwand habe sich gelohnt, sind sich Schülerschaft und Schulleitung am Ende einig. Die Thementage sollen in den kommenden Jahren zur festen Instanz im Schuljahr werden.