Unfall in Wülfrath: Keine Verletzten, hoher Schaden

455
Bei dem Unfall in Wülfrath entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro. Foto: Polizei

Wülfrath. Auf mehr als 20.000 Euro schätzt die Polizei die Höhe des Schadens, der am Mittwoch bei einem Unfall in Wülfrath entstand. Menschen wurden nicht verletzt.

Nach Stand der polizeilichen Ermittlungen fuhr gegen 13.35 Uhr ein 18-jähriger Wülfrather mit seinem Chevrolet Kalos über die Alte Ratinger Landstraße in Richtung Zur Fliethe. Dort bog er nach links ab. Hierbei stieß der Wagen mit dem VW Golf eines 19-jährigen Erkrathers zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Chevrolet noch gegen einen Linienbus geschoben. Der Bus war zu der Zeit nur mit dem Fahrer besetzt.

„Keiner der Beteiligten benötigte vor Ort eine ärztliche Behandlung“, berichtet die Kreispolizei. Sowohl der Kalos als auch der Golf waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. „Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf eine Summe von mehr als 20.000 Euro“, meldet die Polizei.