Kundinnen stehen Schlange im neueröffneten Stofflädchen

1958
Jennifer Stauf feiert Neueröffnung mit ihrem Geschäft "Perlestar" an der Feuerdornstraße in Velbert-Mitte. Foto: Kling

Velbert/Wülfrath. In Wülfrath hat Jennifer Stauf das Stofflächen „Perlestar“ in der Fußgängerzone aufgegeben. Dafür hat sie jetzt die Neueröffnung des vergrößerten Geschäfts in Velbert-Mitte gefeiert.

Zu dieser Neueröffnung standen die Damen Schlange in den Räumen an der Feuerdornstraße 16, nur wenige Schritte vom Autohaus Lackmann entfernt. Groß waren der Andrang und das Interesse, das jetzt doppelt so große Geschäft kennenzulernen und mit „Jenny“, wie die Inhaberin von ihren Kundinnen zumeist genannt wird, zu plaudern oder anzustoßen – und neue Stoffe zu kaufen.

Vor acht Jahren hat sich die studierte Kommunikations-Designerin selbstständig gemacht. In Krefeld hatte sie zuvor ihr Design-Diplom erworben.

In ihrem neuen mehr als 100 Quadratmeter großen Geschäft, die Erweiterung fand in Eigenarbeit statt, bietet Jennifer Stauf eine große Auswahl an Stoffen an, dazu Kurzwaren und Schnittmuster, aber auch einzelne Kleidungsstücke.

Zudem konnte sie ihr Dienstleistungssortiment im Bereich Textilveredelung – Bedrucken und Besticken von Textilien – erweitern. Denn im Rahmen der Neueröffnung wurde auch eine neue, größere Stickmaschine angeschafft.

Der persönliche Kontakt zu ihren Kundinnen ist Jennifer Stauf besonders wichtig, was umgekehrt genauso gelten dürfen. Dazu tragen sicherlich die Nähkurse bei, die die Designerin jetzt ausschließlich in Velbert anbietet und zu der auch viele aus ihrer Wülfrather Kundschaft weiterhin kommen wollen.

„Perlestar“, direkt neben der „Farbschmiede“ der Mannes von Jennifer Stauf, ist montags bis samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet, montags, dienstags, donnerstags und freitags zudem von 15 bis 18 Uhr.