Martin Jacobi, Geschäftsführer der Aporta Direktwerbung aus Bochum:
Martin Jacobi, Geschäftsführer der Aporta Direktwerbung aus Bochum: "Prospekte gehören für die Supermärkte zu dem bekannten Marketing-Mix und werden auch in Zukunft immer die besten Angebote haben." Foto: Egro

Seit dem russischen Angriffskrieg ist die Inflation in Deutschland deutlich gestiegen. So verteuerten sich die Produkte im April 2023 im Vergleich zum April 2022 um 7,2%. Derweil konnten die Lohnsteigerungen hier noch nicht mitziehen.

Anzeige

Für viele Menschen bedeutet das, dass Sie ihr Leben einschränken müssen, um mit dem Geld über die Runden zu kommen. Eine gute Möglichkeit, um Geld zu sparen. ist es am Sonntag regelmäßig Prospekte zu lesen und nach den aktuellen Angeboten einzukaufen. In Kombination mit Apps, Gutscheinen oder Punktesystemen, lässt sich der Wocheneinkauf deutlich günstiger erledigen. Und das Gute daran ist. Die Prospekte kommen jede Woche kostenfrei am Sonntag in den Briefkasten. Man kann den Sonntagvormittag also ideal nutzen, um die Einkaufsliste für die kommende Woche zu schreiben. Mit den Prospekten kann man teilweise bis zu 50% der Kosten sparen.

„Die Supermärkte nutzen dabei auch günstige Konditionen beim Einkauf, die Sie an die Kunden weitergeben,“ weiß Martin Jacobi, Geschäftsführer der Aporta Direktwerbung aus Bochum. Mit seinem Unternehmen kümmert er sich darum, dass die Prospekte zuverlässig an die Haushalte kommen. Außerdem ist er als Vorstandsmitglied im Deutschen Dialogmarketingverband und ein Fachmann rund um die Prospektwerbung.

„Die Supermärkte setzen bei Ihrem Marketingmix ganz bewusst auf starke Angebote, um die Kunden in den Markt zu holen. Wer klug einkauft und die besten Angebote clever kombiniert, kann viel Geld sparen,“ so der Zustellunternehmer. „Prospekte gehören für die Supermärkte zu dem bekannten Marketing-Mix und werden auch in Zukunft immer die besten Angebote haben. In Kombination mit den Apps der Märkte und Cash-Back-Systemen kann man noch mehr sparen. Wichtig ist aber die Planung. Um im Vorfeld die besten Preise zu finden und zu planen, ist ausreichend Zeit von Nöten. Damit ist das Wochenende dafür ideal.“ Die Aporta GmbH ist seit über 20 Jahren in diesem Bereich tätig und gehört zur EGRO Mediengruppe, die seit über 60 Jahren am Markt tätig ist. Damit verfügen beide Unternehmen über ein großes Knowhow, wie die Handelskonzerne mit Prospekten arbeiten. „Darum kann ich aus eigener Erfahrung jedem nur empfehlen, die Prospekte am Wochenende zu lesen. Damit kann man bares Geld sparen.“

Zusatzeinkommen mit der Prospektzustellung

Wer sich in der aktuellen Situation etwas dazuverdienen möchte, für den ist die Prospektverteilung eine gute und bewährte Methode. „Natürlich ist die Prospektverteilung eine körperliche Arbeit. Es kann schon auch mal anstrengend sein. Aber wer heute Prospekte verteilt, der bekommt mittlerweile eine leistungsgerechte Vergütung. Und dazu kommt Bewegung an der frischen Luft. Beides ist nachweislich gesund und fördert die Gesundheit. Die Arbeit ist flexibel und es sind auch kleine Gebiete möglich,“ so Martin Jacobi weiter. Auch, wenn die Aporta in Bochum sitzt, so ist die Agentur ein Full-Service-Dienstleister in Deutschland und bietet im gesamten Bundesgebiet ihre Dienstleistungen an. „Und die Unternehmen achten mittlerweile viel stärker auf die Gesundheit ihrer Zusteller. So gibt es viele Tipps, rund um den gesunden Rücken, sowie das richtige Tragen und Heben. Außerdem bezuschussen viele Unternehmen den Kauf von Wägen oder Taschen.“ Kurzum: Prospekte verteilen ist nicht nur gut für den eigenen Geldbeutel, sondern auch für die Gesundheit. „Und natürlich hat man als Zusteller die Gewissheit, dass die Prospekte immer als erstes bei einem sind und man kann sich so einen Tag früher den Plan für die kommende Woche machen,“ erzählt Martin Jacobi mit einem Augenzwinkern abschließend.

Die im Jahre 2002 gegründete aporta GmbH mit Sitz in Bochum gehört zur Unternehmensgruppe der EGRO Mediengruppe, die vor 60 Jahren in der Zustelllogistik ihren Ursprung hatte und heute ein modernes Medienhaus repräsentiert, das Gewerbekunden mit Zeitungen sowie eigenen Druckerzeugnissen in Werbefragen unterstützt sowie als Handelsmarketingspezialist eine Vielzahl von Digitalwerbeformate anbietet.

Für Printwerbeformen wie Anzeigen und Beilagen, aber auch direktverteilte Haushaltwerbung bieten wir einen nationalen Fullservice von der Idee bis in den Briefkasten der Zielgruppe. Digital gehen wir den lokalen Weg, um Investitionen bestmöglich für unsere Kunden zu monetarisieren. Wir, die Aporta, verstehen uns als local Hero für die Region Rhein-Ruhr und Münsterland und sind die Spezialagentur für Geomarketing, die unnötige Streuverluste optimieren kann. Über unsere Muttergesellschaft und Schwestergesellschaften erreichen wir weiterhin die Ballungsräume Rhein-Main-Gebiet, Rhein-Neckar und Berlin.