Der Essener Projektchor probt für seine nächste Aufführungen, zur Zeit wird noch Verstärkung gesucht. Foto: privat
Der Essener Projektchor probt für seine nächste Aufführungen, zur Zeit wird noch Verstärkung gesucht. Foto: privat

Essen. Der Essener Projektchor sucht Interessierte zur Verstärkung für das neue Projekt „Aus der Tiefe“.

Die Probenarbeit für das Passionskonzert „Aus der Teife“ mit Psalmvertonungen unterschiedlicher Epochen haben Anfang Januar begonnen. Die Sängerinnen und Sänger treffen sich wöchentlich jeweils mittwochs ab 19.30 Uhr im Probenraum der Reformationskirche Essen an der Julienstraße 39.

Zur Aufführung kommen die Vertonungen des 130. Psalms unter anderem von Mendelssohn, Kaminiski, Schütz oder Pärt am 25. und 26. März 2023 in Essen und Velbert.

Interessenten mit guter Stimme, Chorerfahrung und möglichst auch mit Notenkenntnissen, sowie Bereitschaft zu „Hausarbeiten“ sind willkommen, insbesondere Männerstimmen und hohe Soprane sind gern gesehen. Begleitet wird die Probenarbeit von regelmäßiger professioneller Stimmbildung.

Als Ansprechpartner stehen die Vorsitzende, Angelika Spörkel (Tel. 02051/8089320) und der künstlerische Leiter, Björn Christoff Spörkel (Tel. 0201/7267352) zur Verfügung. Per E-Mail ist der Projektchor unter info@projektchor.org erreichbar.