Freude über den bevorstehenden Tag des Denkmals: Hier die Velberter Akteure beim Gruppenbild in der Christuskirche. Foto: Mathias Kehren
Freude über den bevorstehenden Tag des Denkmals: Hier die Velberter Akteure beim Gruppenbild in der Christuskirche. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Unter dem Motto: „Talent Monument“ findet am Sonntag, 10. September, der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt. In Velbert sind es vor allem die Kirchen, die Programm und Führungen anbieten.

In Velbert haben sich insgesamt fünf Veranstalter zu dem Aktionstag angemeldet. Dazu gehören: der Leitbunker der ehemaligen Krupp’schen Nachtscheinanlage, die ev. Christuskirche in Velbert-Mitte, die Stadtkirche Neviges, der Mariendom Neviges und die evangelische Alte Kirche in Langenberg.

Angeboten werden unter anderem Führungen, Konzerte und Ausstellungen. In Velbert beginnen die Veranstaltungen um 10 Uhr mit einer Kirchenführung durch den Mariendom in Neviges und enden gegen 21 Uhr mit der Turmbesteigung nach einem abendlichen Orgelkonzert in der Christuskirche.

Christuskirche

Das Programm in der Christuskirche beginnt um 15 Uhr mit Musik von Birgitt und Klaus Saeger, alle Teilnehmenden können sich danach durch das Haus führen lassen. Gegen 16.15 Uhr zeigt Kantor Frank Schreiber dann Interessierten die Orgel, auch Einblicke in verborgene Bereiche des Instruments soll es geben.

Um 16.45 Uhr findet dann die erste Besteigung des Kirchturms statt. Die Gäste können sich das Deckengewölbe und die Glocken anschauen, genauso wie den Turmfalken-Nistplatz, der natürlich im Moment nicht bebrütet wird.

Von 20.45 bis 22 Uhr gibt es dann noch einen Höhepunkt: Wer möchte, kann den Turm der Christuskirche besteigen und einen Blick über Velbert bei Nacht werfen. Zu dem Schauspiel soll es auch eine Sektbar mit entsprechendem Angebot geben.

Alte Kirche Langenberg

Die Kirche ist von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen durch das Gotteshaus mit seiner eindrucksvollen Kanzel gibt es um 12 und um 17 Uhr.

Stadtkirche Neviges

Die Stadtkirche Neviges empfängt Denkmal-Schaulustige von 10 bis 18 Uhr. In dieser Zeit kann auch der Turm bestiegen und die Glocken besichtigt werden. Im Kirchraum werden historische Bilder vom Platz und der Kirche ausgestellt. Orgelmusik git es um 11, 13 und 15 Uhr, Führungen finden um 12, 14 und 16 Uhr statt.

Mariendom Neviges

Im Mariendom Neviges findet um 10 Uhr eine Führung geleitet von Theo Tilling statt. Tilling ist mit dem „Gottesfels“ bestens vertraut und bietet schon seit den neunziger Jahren Führungen durch das Haus an. Treffpunkt ist am Franziskusbrunnen, gegenüber vom Wohnzimmer Neviges.

Gewinnspiel

Neben den Veranstaltungen in den Kirchengebäuden, wird es auch ein von der Unteren Denkmalbehörde organisiertes Gewinnspiel geben, an dem die Besucherinnen und Besucher an allen vier Kirchenstandorten teilnehmen können.

Mit den richtigen Antworten auf Fragen zu den Besonderheiten der Velberter Kirchenbauten besteht die Möglichkeit einzigartige Taschen beziehungsweise. Rucksäcke, die unter anderem aus den Bannerstoffen zum Tag des offenen Denkmals Velbert hergestellt werden und somit besondere Unikate darstellen, zu gewinnen.

Zum 30-jährigen Jubiläum hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wieder alle Kommunen und Denkmalbesitzer aufgerufen, ihr Denkmal der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Programmdetails finden Sie auf der Website der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.