Frei nach dem Motto "Sehen, verstehen und staunen", informiert das Berufskolleg Bleibergquelle über seine vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten. Symbolfoto: Pixabay

Velbert. Das Berufskolleg Bleibergquelle bietet jungen Menschen eine individuelle Beratung zu den verschiedenen Bildungsgängen im Bereich Gesundheit und Soziales an. Der Bewerbertag findet am Donnerstag, 7. April, statt

Um 15 Uhr startet die allgemeine Information zum Berufsorientierungsjahr. Hier sind insbesondere junge Menschen angesprochen, die noch nicht über einen Hauptschulabschluss verfügen. Es geht darum, erste Einblicke ins Berufsleben zu geben, Neigungen und Interessen aufzuspüren, einen möglichen und erfolgreichen Weg in die Zukunft aufzuzeigen.

Zur gleichen Zeit findet die Information über die Ausbildung zum Kinderpfleger statt. Angesprochen sind hier Interessenten und Interessentinnen, die mit Kindern arbeiten wollen, aber noch nicht so recht wissen, welche Ausbildung zu absolvieren ist, wie und wo man genau später eingesetzt werden kann.

Ebenfalls um 15 Uhr gibt es eine Information zum Bildungsgang „Sozialassistent“. Diese Ausbildung bietet ein breites Fundament, auf dem man später beruflich bestens aufbauen oder auch schon als Assistentin oder Assistent eine gute Anstellungen findet.

Diejenigen, die sich auch schulisch weiter qualifizieren möchten, erfahren auch um 15 Uhr alles über die Möglichkeit des Besuchs der Fachoberschule, die mit dem Fachabitur endet oder auch die Möglichkeit, das klassische Abitur mit einer parallelen Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher zu kombinieren. Dieser Bildungsgang ist interessant, erreicht man doch in nur vier Jahren das Abitur und die qualifizierte Ausbildung zum Erzieher.

Auf dem bundesweiten Arbeitsmarkt besteht zwischen dem prognostizierten Bedarf und dem voraussichtlichen Angebot an Fachkräften im Erzieherberuf bis zum Jahr 2030 eine Lücke von insgesamt mehr als 230.000 Personen. Diese Ausbildung bietet als zukunftssichere Chancen.

Die Fachschule für Sozialpädagogik startet um 17 Uhr mit der Vorstellung der Vollzeitausbildung als staatlich anerkannter Erzieher mit Erwerb des Bachelor Professional. Wissenswertes zu erfahren gibt es auch über das Studium an der NHL Stenden-University in den Niederlanden und den Erwerb des Abschluss Bachelor of Arts Social Work.

Ebenfalls um 17 Uhr beginnt die Infoveranstaltung für den Studiengang „Internationaler Grundschullehrer“. Hier erfahren die Pädagogen in spe, wie man – auch ohne Numerus Clausus – in den internationalen Grundschullehrberuf einsteigen und weltweit unterrichten kann.

Nach den Informationen gibt es die Möglichkeit der individuellen Beratung. Wer mag, kann sich die Schule anschauen oder auch mit Schülerinnen und Schüler oder den Studierenden reden.

Weitere Information unter www.bkbleibergquelle.de.