Dr. Alena-Lioba Michalowitz Foto: Helios
Dr. Alena-Lioba Michalowitz Foto: Helios

Velbert. „Sommer, Sonne, total verbrannt – Hautkrebs“ so der Titel der aktuellen Folge des Gesundheitspodcasts „Bitte freimachen!“ der Helios Kliniken Velbert, Oberhausen und Bonn.

Früher galt eine noble Blässe als vornehm, heute wird gebräunte Haut mit Attraktivität und sogar Gesundheit assoziiert. Dabei birgt das Sonnenbaden Risiken: Hautkrebs kann die Folge sein. Über die Risiken der Sonne spricht Moderatorin Lisa Schultheis mit Dr. Alena-Lioba Michalowitz. Die Oberärztin aus der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen ist Expertin auf dem Gebiet der Dermatologie und arbeitet im zertifizierten Hautkrebszentrum.

„Die Strahlung der Sonne wird oft unterschätzt, da UV-Strahlen nicht sichtbar sind“, weiß Dr. Alena-Lioba Michalowitz. „Umso wichtiger ist es, die Haut durch regelmäßiges Eincremen zu schützen – auch im Herbst oder Winter.“ Wie man den eigenen Hauttyp bestimmt und welche kritischen Stellen beim Eincremen oft vergessen werden, erklärt die Dermatologin in der aktuellen Podcast-Folge. Dabei räumt sie nicht nur mit bekannten Mythen rund um den Sonnenbrand auf, sondern macht sich auch stark für eine regelmäßige Hautkrebsvorsorge.

Mehr Infos unter www.der-gesundheitspodcast.de und auf allen gängigen Podcast-Portalen.