Der Eingangsbereich zur Hundewiese am Wülfrather Rathaus ist mit rot-weißen Gittern abgesperrt. Er bekommt eine Pflasterung. Foto: Kling

Wülfrath. Der Eingang zur Hundewiese am Wülfrather Rathaus ist gesperrt. Die Wiese kann aber dennoch benutzt werden.

Der Eingangsbereich zu der umzäunten Wiese vor dem Rathaus bekommt eine Pflasterung, erklärt die Stadtverwaltung auf Anfrage. Deshalb ist der Bereich mit rot-weißen Absperrgittern zugestellt. Die Arbeiten sollen nächste Woche abgeschlossen werden.

Hundehalter können die Wiese aber dennoch benutzen – über einen Eingang an der Seite. Dort steht zwar auch ein Gitter, das aber kann beiseite geschoben werden.

Die im Dezember eröffnete Wiese auf dem Rathaus-Gelände wird inzwischen viel genutzt.

Das Gitter kann beiseite geschoben werden. Die Wiese ist also nicht gesperrt. Foto: Kling