Klaus Klaas und Noémi Schröder sind das Duo "Savoir Vivre", das am 24. März in der Wülfrather AWO auftritt. Fotorechte: Veranstalter

Wülfrath. Das Kulturbistro der Wülfrather AWO lädt ein zu einem Chanson-Theater-Abend am Freitag, 24. März, ab 19 Uhr. Motto: Über Paris ins Paradies.

Das Duo „Savoir Vivre“ kennt sich mit Chansons Bestens aus. Doch nicht nur das: Der Freitagabend in der AWO ist auch gleichzeitig ein Theaterabend, denn anhand der Chansons wird die Geschichte von „Claire“ erzählt.

Noémi Schröder schlüpft in die Rolle von „Claire“, dem deutschen Landei, das nach Paris geht, um die große Liebe zu finden und das wahre Leben kennenzulernen. Dort macht Claire Bekanntschaft mit allerhand skurrilen Gestalten, lernt Höhen und Tiefen kennen und landet schließlich im Paradies.

Die französischen Chansons sind Teil der Geschichte (von Charles Trenet, Edith Piaf, Joe Dassin, ZAZ) neben deutschen Liedern (u.a. von Friedrich Hollaender, Georg Kreisler, Mischa Spoliansky, Barbara Schöneberger).

Das Kulturteam der AWO gestaltet den Abend mit französischen Köstlichkeiten. So wird Quiche Lorraine angeboten, dazu gibt es französischen Rotwein oder Cidre sowie die übliche Getränkekarte.

Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro bei Schlüters Geniessertreff oder bei allen Vorverkaufsstellen in der Umgebung. Karten sind im Netz zu erwerben bei https://www.neanderticket.de/?438125. An der Abendkasse kosten die Karten 17 Euro.