Matt Damon und Christian Bale spielen die Hauptrollen in "Le Mans". Foto: Verleih

Velbert. Am Freitagabend, 27. Oktober, ab 19 Uhr läuft erneut ein Kinofilm im Filmtheater im neuen Forum Velbert auf der Leinwand. Gezeigt wird „Le Mans 66 – Gegen jede Chance“.

Die Velberter haben sich ein Kino gewünscht – und im neuen Forum Velbert wird diesem Wunsch entsprochen. Die „Velberter Kulturloewen“ als Betreiber des Hauses haben sich dafür professionelle Unterstützung gesucht. Es ist Julian Rüttgers, der Betreiber des Weltspiegel-Kinos in Mettmann.

„Die Atmosphäre des Theatersaals im Forum Velbert ist einmalig. Durch die Modernisierung der Soundanlage kommen vor allem Musikdokumentationen oder Übertragungen von Live-Konzerten in Dolby Atmos richtig gut rüber“, schwärmt der Juniorchef. „Hier sehen wir viel Potenzial, das Programm in diese Richtung hin weiter auszubauen“.

Mit „Le Mans 66“ steht nun ein Kinostreifen auf dem Programm, in dem die bekannten Hollywood-Größen Christian Bale und Matt Damon in den Hauptrollen spielen. Regie führt James Mangold, der Film hat die Altersempfehlung FSK 12 bekommen.

Die Tickets kosten 8 € (ermäßigt 6 €) und sind hier erhältlich unter www.kulturloewen.de
und bei den Vorverkaufsstellen Tourist-Info im Schloss- und Beschlägemuseum, Buchhandlung Kape in Langenberg und Weinhandel Stellwag in Neviges sowie am Service-Point im Forum Velbert.

Das schreibt der Verleih zum Film: „Der Film basiert auf der wahren Geschichte des visionären amerikanischen Sportwagenherstellers Carroll Shelby (Matt Damon) und des furchtlosen, in Großbritannien geborenen Rennfahrers Ken Miles (Christian Bale).

Gemeinsam kämpfen sie gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. Damit wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 in Frankreich besiegen.“