Oscarreifes Stück: Aufführung des Schauspiels „Wie im Himmel“ im Stadttheater

370
Im Stadttheater gastiert das Ensemble des Altonaer Theaters Hamburg. Foto: G2 Baraniak
Im Stadttheater gastiert das Ensemble des Altonaer Theaters Hamburg. Foto: G2 Baraniak

Ratingen. Am Dienstag, 15. Januar, wird ab 20 Uhr im Stadttheater das Schauspiel „Wie im Himmel“, nach dem Film von Kay Pollak, aufgeführt.

Von seiner Karriere entkräftet, zieht sich der gefeierte Dirigent Daniel nach einem Zusammenbruch in die Abgeschiedenheit seines kleinen Heimatdorfes zurück. Die Dorfbewohner lassen ihn die Einsamkeit nicht lange genießen: Zunächst widerstrebend, dann mit zunehmendem Engagement übernimmt er die Leitung des Kirchenchors. Während die Chormitglieder vom neuen Schwung des prominenten Musikers begeistert sind, schlägt Daniel im Dorf auch scharfe Skepsis entgegen. Nicht nur seine unkonventionellen Methoden erregen Misstrauen, auch der Enthusiasmus und das neu erwachte Selbstbewusstsein seiner Sänger passen nicht jedem.

Nach vierzehnjähriger Abstinenz gelang Regisseur Kay Pollak mit „Wie im Himmel“ ein phänomenales Comeback. Der Film wurde 2005 als »Bester nicht-englischsprachiger Film« für den Oscar nominiert. Seit der deutschen Erstaufführung 2007 hat auch das gleichnamige Theaterstück für Besucherrekorde gesorgt.

Es gastiert das Ensemble des Altonaer Theaters Hamburg.

Eintrittskarten für den Rang des Theaters sind zum Preis von 17,50 bzw. 19,50 Euro im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen.

Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102/5504104/-05 entgegen genommen.