Karneval im Kreisgebiet: Rotes Kreuz sagt „Danke“

286
Das Deutsche Rote Kreuz weiß um das besondere Engagement der Freiwilligen zur Karnevalszeit. Foto: DRK
Das Deutsche Rote Kreuz weiß um das besondere Engagement der Freiwilligen zur Karnevalszeit. Foto: DRK

Kreis Mettmann. An den Karnevalstagen sind viele engagierte Helferinnen und Helfer im Dienste des Deutschen Roten Kreuzes auf den närrischen Veranstaltungen unterwegs gewesen. 

„Die Kreisbereitschaftsleitung Mettmann bedankt sich bei allen Freiwilligen, die während der fünften Jahreszeit für das DRK und die Feiernden fast rund um die Uhr zur Verfügung stehen“, heißt es in der Mitteilung.

„Es war eine relativ ruhige Karnevalszeit“, zieht Kreisbereitschaftsleiter Christian Schildknecht Bilanz. Insgesamt haben 385 Helferinnen und Helfer 2891 Einsatzstunden auf 26 Karnevalszügen, Feiern oder Sitzungen geleistet. Dabei haben die Einsatzkräfte 146 Mal Hilfe geleistet, in 43 Fällen mussten die Verletzten in Krankenhäuser gebracht werden.

„Unsere Helfer freuen sich auf die Einsätze an Karneval, auch wenn es viel Arbeit ist. Das ist jede Session aufs neue schön, die Jecken beim Feiern zu begleiten. Kommen Sie zu uns ins Team, engagieren Sie sich ehrenamtlich“, sagt Schildknecht und fügt an: „Was gibt es für ein sinnvolleres Hobby, als mit einer starken Gemeinschaft anderen zu helfen?“

Trotz der Wetterkapriolen konnten alle Karnevalszüge – teils mit Zeitverzögerung – starten.