Gelenkbeschwerden: Vortrag über schmerzende Ellenbogen im Evangelischen Krankenhaus

353
Logo: EVK Mettmann
Logo: EVK Mettmann

Mettmann. Dr. med. Christos Koukos, Oberarzt und Sektionsleiter der arthroskopischen Chirurgie im Evangelischen Krankenhaus Mettmann, referiert am Dienstag, 27. März, ab 18.30 Uhr in den Seminarräumen des EVK über Beschwerden und Therapiemöglichkeiten beim Ellenbogengelenk.

Das Ellenbogengelenk ist eines der am stärksten beanspruchten Gelenke im menschlichen Körper. Eine Überbeanspruchung, Reizungen, Verschleiß aber auch Unfälle können zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen.

Jeder kennt den Begriff des „Tennis-“, „Golfer-“ oder „Mausarms“, dennoch müssen die individuellen Beschwerden des Oberarm-Unterarm-Gelenkes genau unter die Lupe genommen werden, um eine zielgerichtete Therapie einzuleiten. Dr. med. Christos Koukos, Oberarzt und Sektionsleiter der arthroskopischen Chirurgie im EVK Mettmann ist Spezialist, wenn es um Schmerzen und Verletzungen des Ellenbogengelenkes geht. Er wechselte im vergangenen Jahr von einer Duisburger Sportklinik an das Evangelsiche Krankenhaus.

Im Anschluss an den Vortrag steht der Mediziner für individuelle Fragen zur Verfügung.
Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.