Velbert feiert Feierabendmarkt und Maifest

1071
Auf dem umgestalteten Platz am Offers sollen künftig die Feste der Werbegemeinschaft
Auf dem umgestalteten Platz Am Offers soll der neue Velberter Weihnachtsmarkt stattfinden. Foto: Hans-Joachim Kling

Velbert. Der neue Platz Am Offers wird zentraler Festplatz in Velbert-Mitte. Die Werbegemeinschaft „Velbert aktiv“ plant hier einen neuen, monatlichen Feierabendmarkt, ein neues Maifest, die Sonnenwendfeier und das Weinfest.

Der neue Feierabendmarkt findet ab sofort jeden dritten Donnerstag statt, außer an Feiertagen. Etwa 15 Teilnehmer hat die Werbegemeinschaft dafür gewinnen können, erklärt Peter Weiß, 2. Vorsitzender bei „Velbert aktiv“. Diese Teilnehmer haben sich alle für ein Jahr fest verpflichtet.

Der Feierabendmarkt lädt ein zu Essen, Trinken und mehr. Es gibt Flammkuchen und Eintöpfe, Burger, Feinkost, italienische Spezialitäten und vieles mehr. Start ist am Gründonnerstag, 18. April. Mit dem Feierabendmarkt möchte die Werbegemeinschaft ein Angebot präsentieren, das es so sonst in Velbert nicht gibt – dafür stets einmal im Monat auf dem Offers.

Der Markt findet von 16 bis 21 Uhr statt. „Velbert aktiv“ hat eigens Bierzeltgarnituren, Stehtische, Pavillons und Sonnenschirme angeschafft. Live-Musik ist auch vorgesehen, aber ebenerdig, nicht auf einer Bühne. Am 18. April beispielsweise kommt der Wuppertaler Akustik-Künstler Mark Bennett.

Neu im Veranstaltungsprogramm ist auch das „1. Velberter Maifest“, mit dem die Werbegemeinschaft eine neue Traditon begründen möchte. Es findet am 4. Mai (Samstag) von 16 bis 24 Uhr statt. In der Mitte des Platzes Am Offers wird ein geschmückter Maibaum (aus Aluminium) aufgestellt, der den ganzen Monat dort stehen bleiben soll. Am 5. Mai ist verkaufsoffener Sonntag ihm Rahmen einer „Europawoche“.

Zurück zum Platz Am Offers kehrt die Sonnenwendfeier, die für den 28. Juni vorgesehen ist.

Und auch das Weinfest vom 8. bis zum 11. August wird wieder am Offers gefeiert. Das macht die Werbegemeinschaft nicht ganz freiwillig, geben Vorsitzender Volker Böhme und Schatzmeisterin Daniela Dippel zu. Die Stadt hat diese Vorgabe gemacht.

Dabei ist das Weinfest einst von diesem Platz weggezogen, weil er für den Andrang der Besucher zu klein wurde. Heute kommen geschätzt doppelt so viele Besucher wie in den ersten Jahren.

„Aber es ist müßig, darüber nachzudenken“, sagt Vorsitzender Böhme, denn der Pestalozziplatz werden ohnehin über kurz oder lang nicht mehr zur Verfügung stehen, weil Wohnbebauung dort vorgesehen sei. Deshalb plant „Velbert aktiv“ den Umzug zum Offers im August, wenn 30 Jahre Velberter Weinfest gefeiert wird.