Victor-Antonio Agura gastiert mit Klassik an St. Peter und Paul am 26. September

760
Der Ratinger Musiker Victor-Antonio Agura. Foto: Privat
Der Ratinger Musiker Victor-Antonio Agura. Foto: Privat

Ratingen. Am Donnerstag, 26. September, spielt der Kirchenmusiker Victor-Antonio Agura zunächst ab 20 Uhr im Gemeindezentrum St. Peter und Paul, Turmstr. 9, Uhr Orgel- und Klavierwerke von Franz Liszt und Louis Vierne und anschließend in der Kirche St. Peter und Paul, Kirchgasse/Marktplatz. Der Eintritt ist frei.

Seit dem Wintersemester 2016 studiert der 21-jährige Victor-Antonio Agura Kirchenmusik, darunter Klavier, Chor- und Orchesterleitung, an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2018 ist Victor-Antonio außerdem Student im Konzertfach Orgel an der Kölner Musikhochschule.

Victor-Antonio gewann schon zahlreiche erste Preise (in der Besetzung Solo und Duo) im Laufe seiner jungen Karriere, so bei Jugend musiziert, beim Sparkassen-HRV-Wettbewerb sowie beim Schimmel-Klavierwettbewerb NRW, ein Wettbewerb, der in Abständen von zwei Jahren stattfindet, über 50 Teilnehmer zählt und deren Jury-Mitglieder Hochschulprofessoren sind.

Außerdem hatte Victor-Antonio Agura schon viele gefeierte Auftritte als Pianist und Organist in zahlreichen Konzertsälen und Kirchen in Ratingen, Mettmann, Heiligenhaus, Düsseldorf, Essen und Köln. Er absolvierte 2017 bis 2019 Meisterkurse bei Lorenzo Ghielmi und Loïc Mallie, Titularorganist in St. Trinite, Paris und Schüler des großen Komponisten Olivier Messiaen.

Bei seinem Auftritt in der Reihe „Geheimnisse in Klängen“ im Mai dieses Jahres in Ratingen gab Agura ein reines Orgelkonzert an der innovativen Orgel von St. Peter und Paul.

Nun im September wird er sowohl am Flügel im Pfarrzentrum als auch an der Orgel in der Kirche zu sehen und zu hören sein. Agura wird sein Bachelorprojekt als moderiertes Abschlusskonzert mit symphonischen Werken der Komponisten Franz Liszt und Louis Vierne präsentieren.