Diakonie veranstaltet Infoabend zu Trinkreduktionsprogramm

182
Zu häufiger Alkoholgenuss: Die Diakonie im Kreis Mettmann bietet Informationen. Foto: Symbolbild (pixabay)
Zu häufiger Alkoholgenuss: Die Diakonie im Kreis Mettmann bietet Informationen. Foto: Symbolbild (pixabay)

Mettmann. Die Diakonie veranstaltet am Montag, 23. September, im Suchthilfe BIZ der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann, Hauptstr. 9 in Erkrath, einen Infoabend zum Thema „Kontrolliertes Trinken“.

An diesem Abend wird von 18 bis 19 Uhr das Trinkreduktionsprogramm „Kontrolliertes Trinken“ von Professor Dr. Joachim Körkel vorgestellt. „Das Programm ist für Menschen entwickelt worden, die ihren Alkoholkonsum dauerhaft reduzieren wollen und denen dies bislang allein nicht gelungen ist“, informiert die Diakonie zu den Hintergründen des Programms.

Der Weg vom Genuss zum Missbrauch und in der weiteren Folge möglicherweise zur Abhängigkeit vollziehe sich oft schleichend und werde häufig von den Menschen erst spät realisiert.

Das kostenpflichtige Programm besteht aus zehn Gruppenabenden oder zehn Einzelterminen inklusive einem Vorgespräch. Nähere Informationen erhalten Interessierte am Infoabend.

Ansprechpartnerin ist Heidrun Petzke-Kutzinsky unter der Rufnummer 02104 43721 (montags bis donnerstags erreichbar). Emails gehen an: h.petzke@diakonie-kreis-mettmann.de.