Digitale Verwaltung: Online-Services des Job-Centers laufen „konstant stabil“

288
Seit vier Monaten bietet das Job-Center seine Services auch online an. Bild: Job-Center (Aushang auszugsweise)
Seit vier Monaten bietet das Job-Center seine Services auch online an. Bild: Job-Center (Aushang auszugsweise)

Mettmann. „Online“ ist in weiten Teilen des Lebens mittlerweile völlig selbstverständlich. Immer mehr öffentliche Verwaltungen nehmen die Erwartungen der Kundinnen und Kunden ernst und stellen Online-Services zur Verfügung – auch das Job-Center ME-aktiv.

Den Weiterbewilligungsantrag einreichen oder die neue Bankverbindung mitteilen, Zettelwirtschaft vermeiden, Fristen einhalten und dabei Porto oder Fahrtkosten sparen: all das soll über das Portal www.jobcenter.digital funktionieren.

Kundinnen und Kunden des Job-Centers müssen sich dazu einmalig in den Geschäftsstellen ihre persönlichen Anmeldedaten aushändigen lassen, damit der passwortgeschützte Online-Dienst aktiviert werden kann. Danach sind die Online-Services nutzbar.

Bereits seit vier Monaten läuft das System laut Job-Center konstant stabil und die Nutzungsdaten steigen bundesweit stetig. Die durchschnittliche Sternebewertung im Bereich der Weiterbewilligungsanträge liege aktuell bei 4,7 von 5 Punkten (1= sehr schlecht, 5= sehr gut). Sukzessive wolle man nun das Online-Angebot weiter ausbauen.