Bosselturnier: BSG holt zweiten Platz

287
In Aktion: Wolfgang Feigel von der BSG Mettmann beim Bosselwurf. Foto: BSG
In Aktion: Wolfgang Feigel von der BSG Mettmann beim Bosselwurf. Foto: BSG

Mettmann. Bereits am vergangenen Wochenende ist das jährliche Bosselturnier der Behinderten-Sportgemeinschaft Mettmann ausgetragen worden.

Zehn Mannschaften nahmen an diesem Turnier teil. Nahezu alle Spiele endeten mit knappen Ergebnisse. So mussten auch die Mettmanner gleich viermal ihre Punkte teilen. Am Ende lagen drei Mannschaften punktgleich an der Spitze – nach einer Auswertung lag die BSG Burscheid vorn und gewann.

Die BSG Mettmann verdrängte die BS Velbert auf den dritten Platz und erreichte somit selbst den zweiten Rang. Mettmann spielte in einer Besetzung mit Conny Barone, Loni Bodmann, Wolfgang Feigel, Peter Pumm und Hans Gerd Worring.

Für eine weitere Mannschaft werden noch einige Spieler benötigt – auch ohne Behinderung, ruft die BSG Mettmann auf. Interessierte können sich jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule am Neandertal, Gruitener Str., informieren. „Bosseln ist nicht mit dem Ostfriesen Boßeln zu verwechseln, es ähnelt dem Eisstocksschießen, wird jedoch in der Halle gespielt“, erklären die Vereinsverantwortlichen den Sport.