SSV Berghausen siegt bei kreisweitem E-Jugend-Fußballturnier in Wülfrath

168
In der Sporthalle an der Goethestraße wurde am Samstag Fußball gespielt. Foto: Kreissportbund Mettmann
In der Sporthalle an der Goethestraße wurde am Samstag Fußball gespielt. Foto: Kreissportbund Mettmann

Wülfrath. In Wülfrath hat am Samstag zum vierzehnten Mal das kreisweite E-Jugend-Fußballturnier stattgefunden.

Der Schlusspfiff des vierzehnten kreisweiten E-Jugend-Fußballturniers führte zu unterschiedlichen Reaktionen: auf der einen Seite Jubelszenen der Kicker aus Langenfeld, lange Gesichter der Mettmanner auf der anderen Seite.

Zum mittlerweile vierzehnten Mal organisierte der Kreis Mettmann als Veranstalter gemeinsam mit dem Kreissportbund Mettmann als Ausrichter und den Mitausrichtern 1. FC Wülfrath und dem Stadtsportbund Wülfrath das kreisweite Fußballturnier.

Ab 10 Uhr rollte das runde Leder in der Sporthalle an der Goethestraße in Wülfrath. In zwei Gruppen trafen die Teams aus neun kreisangehörigen Städte aufeinander. In spannenden Spielen zogen als Gruppensieger die Mannschaften aus Hilden und Langenfeld in die Halbfinals ein. Als Gegner warteten die jeweiligen Gruppenzweiten aus Ratingen und Metmmann.

Im ersten Halbfinale setzte sich der SSV Berghausen gegen Rot-Weiss Lintorf mit 1:0 durch. Das zweite Halbfinale gewann der FC Mettmann 08 denkbar knapp gegen den VfB 03 Hilden im Siebenmeterschießen. Im kleinen Finale konnte sich der VfB 03 Hilden mit 3:1 gegen Rot-Weiss Lintorf durchsetzen und so am Ende den dritten Platz feiern. Das Finale wurde dann von zwei entscheidenden Langenfelder Angriffen entschieden. Der SSV Berghausen gewann die diesjährige Auflage des Turniers mit 2:0, der zweite Platz ging nach Mettmann.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten sich alle Kinder als Sieger fühlen. Jede Mannschaft erhielt eine Teilnahmeurkunde sowie einen Spielball. Nach den Grußworten des Kreisdirektors des Kreises Mettmann, Martin M. Richter, wurde den drei bestplatzierten Teams unter lautem Jubel neben den Siegerpokalen noch Schecks überreicht. Als besondere Überraschung wurden dem Turniersieger außerdem Freikarten für ein Heimspiel von Fortuna Düsseldorf ausgehändigt.

Den besten Torjäger des Turniers stellte mit Luca Haschke (sechs Tore) die Mannschaft des VfB 03 Hilden. Der Kreisdirektor übergab dem jungen Goalgetter den Torschützenpokal.