Langenfeld: Mann beim Diebstahl von Starkstromkabel erwischt

167
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Kreis Mettmann. In der Nacht zu Montag hat die Polizei in Langenfeld einen Kabeldieb auf frischer Tat ertappt.

Gegen 2.40 Uhr meldete sich nach Informationen von der Polizei ein Zeuge und gab an, gesehen zu haben, wie ein Unbekannter dabei sei, ein Starkstromkabel von einem Firmengelände auf der Langenfelder Kronprinzstraße zu entwenden.

Am angegebenen Tatort trafen Polizeibeamte auf einen Mann, der mit einem Küchenmesser ein mehrere Meter langes Starkstromkabel, das auf einer beinahe zwei Meter hohen Kabeltrommel aufgewickelt war, durchtrennte. Als der Kabeldieb die Polizisten erblickte, lief er davon. Weit kam er nicht – nach wenigen Metern hatten die Polizeibeamten den Mann eingeholt. Im Rucksack des Mannes stellten die Beamten zwei Messer sowie Zangen sicher.

Die Polizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn für die Überprüfung seiner Personalien zur Wache nach Mettmann. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei dem Dieb um einen 42 Jahre alten Langenfelder handelte, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist – unter anderem wegen Drogendelikten, Hausfriedensbruch, Diebstahl und Unterschlagung.

Der Mann musste die Nacht auf der Wache verbringen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.