Mit 1,9 Promille parkendes Auto gerammt: Frau verursacht in Haan hohen Sachschaden

133
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei)
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Donnerstag hat eine betrunkene Autofahrerin im Bereich der Düsseldorfer Straße in Haan einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht.

Gegen 19.50 Uhr fuhr eine 51-Jährige mit ihrem Opel auf der Düsseldorfer Straße in Richtung Hilden, als sie einen am Parkstreifen abgestellten Suzuki übersah und gegen den Wagen prallte. Mehrere Zeugen bemerkten den Unfall, riefen die Polizei und halfen der 51-jährigen Haanerin aus dem ihrem Auto.

Als die Beamten eintrafen, rochen sie Alkohol in der Atemluft der Haanerin. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille (0,94 mg/l).

Die Frau wurde für die Entnahme einer Blutprobe zur Wache gebacht. Den Führerschein der 51-Jährigen beschlagnahmten die Beamten, ihr Auto wurde abgeschleppt. Es entstand laut Polizei ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 8.500 Euro.