Hinter die Kulissen des Essener Grillo-Theaters blicken: Backstage-Führung am 8. März

242
Ines Krug und Kalle Spies führen Besucher hinter die Kulissen des Grillo-Theaters. Fotos: Philip Lethen / Privat
Ines Krug und Kalle Spies führen Besucher hinter die Kulissen des Grillo-Theaters. Fotos: Philip Lethen / Privat

Essen. Am Sonntag, 8. März, führen Schauspielerin Ines Krug und Bühnenmeister Kalle Spies ab 12 Uhr wieder durchs Essener Schauspielhaus.

Als Claire Zachanassian in Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ sagt sie klipp und klar, wo es langgeht. Ob die Schauspielerin Ines Krug bei ihrem nächsten „Grillo backstage“-Rundgang durchs Essener Grillo-Theater ein ähnlich resolutes Führungsverhalten an den Tag legt, davon können sich rund 20 Besucher am Sonntag selbst ein Bild machen.

Zusammen mit Bühnenmeister und Grillo-Urgestein Kalle Spies zeigt Krug während der 90-minütigen Führung Räume und Orte, die man als Theaterbesucher normalerweise nicht zu sehen bekommt: Kostüm- und Requisitenfundus, Probebühnen, die Unterbühne, den oberhalb der Bühne befindlichen Rollenboden, die Regieräume von Licht- und Tonabteilung und natürlich auch die sagenumwobenen Schauspielergarderoben. Außerdem erläutern die beiden aus ihrer jeweils eigenen beruflichen Sicht, wie eine Inszenierung entsteht und was für sie am Arbeitsalltag im Theater so faszinierend ist.

Und wer Ines Krug als Schauspielerin in einer neuen Rolle erleben möchte, der sollte sich „Kleiner Mann – was nun?“ nicht entgehen lassen. In diesem Stück nach Hans Falladas weltberühmtem Roman, das ab dem 28. Februar im Grillo-Theater gezeigt wird, spielt sie gleich mehrere Rollen, u. a. die Frau Mörschel und die Mia Pinneberg.

Der Treffpunkt ist vor dem Grillo-Theater. Wegen der baulichen Gegebenheiten im Backstage-Bereich des Theaters ist die Führung leider nicht barrierefrei.

Karten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich und kosten acht Euro (ermäßigt sechs Euro). Die Tickets gibt es im Ticket-Center, II. Hagen 2 in Essen, unter der Rufnummer 020181 22-200 oder online über www.schauspiel-essen.de.