Neanderticket und Mettmanner Ticket-Zentrale beenden Zusammenarbeit

599
Neanderticket und die Ticket-Zentrale am Markt in Mettmann gehen getrennte Wege. Foto: pixabay
Neanderticket und die Ticket-Zentrale am Markt in Mettmann gehen getrennte Wege. Foto: pixabay

Mettmann/Wuppertal. Der Betreiber der Online-Plattform Neanderticket teilt mit, dass die Zusammenarbeit mir der Ticket-Zentrale in Mettmann beendet worden ist.

Über die Buchungsplattform Neanderticket.de können Eintrittskarten für Veranstaltungen in der Region, unter anderem auch in Mettmann, vorbestellt werden. Bislang war die Mettmanner Ticket-Zentrale am Markt eine der angeschlossenen Vorverkaufsstellen. Nun gilt: In der Ticket-Zentrale können ab sofort keine Eintrittskarten mehr über Neanderticket gebucht werden.

Gründe dafür sollen Unregelmäßigkeiten bei der Stornierung gewesen sein. Darüber informiert Marcel Sebastian, Geschäftsführer von „Die Vernetzer – Gesellschaft für digitale Dienste mbH“ aus Wuppertal.

„Leider hat Neanderticket die Zusammenarbeit mit der Ticket-Zentrale Mettmann mit sofortiger Wirkung beendet, nachdem es dort zu Unregelmäßigkeiten bei der Stornierung von Tickets für ausgefallene Veranstaltungen gekommen ist“, erläutert Sebastian.

Neanderticket-Kundenservice steht zur Verfügung

Kundinnen und Kunden, die noch von Neanderticket für abgesagte Veranstaltungen haben, können sich für die Erstattung des Ticketpreises direkt an den Kundenservice der Buchungsplattform wenden, entweder unter der Rufnummer 0800 4004 111 oder per E-Mail an tickethilfe@neanderticket.de.

Neanderticket wird, nach eigenen Aussagen, „eine unbürokratische Rückerstattung des Ticketpreises sicherstellen“. Auch Kunden, die Karten bei der Mettmanner Ticket-Zentrale am Markt abgegeben haben ohne eine Erstattung erhalten zu haben, sollen sich an Neanderticket wenden, so Marcel Sebastian.

Eine neue Vorverkaufsstelle, in der Neanderticket-Eintrittskarten vor Ort erstanden werden können, habe man bereits gewinnen können. Bekannt geben wolle man diese aber erst nach der Corona-Krise, sobald die Geschäfte wieder öffnen dürfen.