Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe: Lhoist erneut ausgezeichnet

269
Wurde erneut ausgezeichnet: Die Ausbildung bei der Lhoist Rheinkalk GmbH. Foto: Lhoist
Wurde erneut ausgezeichnet: Die Ausbildung bei der Lhoist Rheinkalk GmbH. Foto: Lhoist

Wülfrath. Lhoist gehört zu “Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben 2020”. Diesen Titel hat das Unternehmen nach einer bundesweiten Befragung im Auftrag des Magazins Focus Money erhalten.

In einer bundesweiten Befragung im Auftrag des Magazins Focus Money wurde die Lhoist Germany Rheinkalk erneut mit dem Titel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2020“ ausgezeichnet. Die Zeitschrift Focus veröffentlichte die Ergebnisse der Studie in ihrer aktuellen Ausgabe.

Die Studie wurde vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag von Deutschland-Test und dem Wirtschaftsmagazin Focus-Money durchgeführt. Insgesamt 20.000 der mitarbeiterstärksten Unternehmen wurden dazu deutschlandweit angeschrieben, 3.000 Unternehmen nahmen an der Befragung teil, davon wurden 1.001 Unternehmen ausgezeichnet.

-Anzeige-

Das Gesamtergebnis ergab sich aus einem umfangreichen Fragebogen an die Ausbildungsbetriebe und dem so genannten Social Listening (Bewertung im Internet sowie in den sozialen Medien).

Personal-Chef: “Investitionen in Ausbildung wichtig”

Mit dieser Auszeichnung gehört das Unternehmen bundesweit zu den Top fünf Prozent aller Ausbildungsunternehmen. „Wir fühlen uns mit der Auszeichnung in unserer Personalstrategie bestätigt.“ sagte Thomas Nowak, Personal-Direktor bei Lhoist Germany. „Die die hohe Investition in die Ausbildung junger Menschen ist extrem wichtig, um auch zukünftig mit Fachkräften, die unser Unternehmen von Grund auf kennen, erfolgreich zu sein“, so Nowak weiter.

Über die Bewertung freute sich auch Dr. Kirsten Fischer, Ausbildungsleiterin bei Lhoist Germany in Wülfrath. Diese zeige, dass sowohl die Vielfalt der angebotenen Ausbildungsberufe als auch das persönliche Engagement der Ausbilder zu sehr guten Ausbildungsergebnissen führe. „Die Ausbildungsquote bei Lhoist Germany ist außergewöhnlich hoch“, so Fischer.

An den Lhoist-Standorten Wülfrath, Hönnetal, Messinghausen, Regensburg, Istein und Pelm (AWA-Institut) werden jedes Jahr insgesamt zwischen 75 und 100 junge Menschen auf ihr Berufsleben vorbereitet.

Die Angebote reichen vom Dualen Studium der Elektrotechnik oder Maschinenbau bzw. der Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik über Industriemechaniker, Mechatroniker für Nutzfahrzeugtechnik, Industriekaufmann, Chemielaborant und Winzer bis zum Kaufmann für Büromanagement (jeweils w/m/d). Bereits in den vergangenen Jahren wurde Lhoist mehrfach als einer der besten Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet.