“Wülfrather Kinder in Not” initiiert neue Aktion: Kostenlose Spiele gegen Langeweile

105
Unter anderem das Kartenspiel LAMA wurde für die Kinder angeschafft. Foto: André Volkmann
Unter anderem das Kartenspiel LAMA wurde für die Kinder angeschafft. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Nach dem Versand von Lebensmittelgutscheinen und der Bereitstellung von Bastelboxen gibt es nun eine weitere Aktion für Wülfrather Kinder.

In einer Gemeinschaftsaktion mit der städtischen Kinder-und Jugendförderung und dem Deutschen Roten Kreuz wurden nun 200 Spiele angeschafft, die an Wülfrather Familien ausgegeben werden. Die Kartenspiele wurden über Spielwaren Rüger gekauft. Finanziert werden die Spiele von der DRK-Aktion “Wülfrather Kinder in Not”.

Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese (SPD) unterstützt die Aktion – nicht nur finanziell. „Die Kinder sind jetzt schon seit mehr als vier Wochen zu Hause und sind für jede Abwechslung dankbar“, so Kerstin Griese, die auch die Einbindung des örtlichen Einzelhandels für ein wichtiges Zeichen hält.

-Anzeige-

„Wir freuen uns, dass wir so viele Familien mit Lebensmittelgutschein unterstützen konnten. Die Spieleaktion wird auf große Nachfrage treffen wie die Bastelboxen schon gezeigt haben“, so Wolfgang Peetz, Koordinator der Aktion “Wülfrather Kinder in Not”.

Interessierte Familien können sich mit ihrem Spielewunsch telefonisch an das Kinder- und Jugendhaus unter 72311 oder per Mail an kinder.jugendfoerderung@stadt.wuelfrath.de wenden.