Einsatz für die Mettmanner Feuerwehr: Fassadenbrand durch Dackdeckerarbeiten

77
Die Brandschützer stellen die Wasserversorgung sicher. Foto: Feuerwehr Mettmann
Die Brandschützer stellen die Wasserversorgung sicher. Foto: Feuerwehr Mettmann

Mettmann. Am heutigen Mittwoch ist die Mettmanner Wehr zu einem Brand an der Großen Furth gerufen worden.

Um 16.08 Uhr ging der Alarm laut Feuerwehr unter dem Stichwort “Dach” ein. Bei Dachdeckerarbeiten hatte die Dämmung in der Fassade eines Neubaus Feuer gefangen. Die Mitarbeiter der Dachdeckerfirma hatten bereits damit begonnen, den Brand zu löschen.

Die Mettmanner Feuerwehr öffnete die Verschalung und entfernte einen Teil der Dämmung, um darunter befindliche Glutnester abzulöschen. Mit der Wärmebildkamera wurden anschließend die Fassade und das Dach kontrolliert. Die Brandschützer beendeten ihren Einsatz gegen 17.30 Uhr.

-Anzeige-

Die Feuerwehr Mettmann war mit elf Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen an der Neander- und Talstraße.