Lieferwagenfahrer findet 89-Jährigen mit Kopfwunde: Gründe unklar – Die Polizei sucht Zeugen

202
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Velbert. Am Dienstagmittag ist ein 89-jähriger Fußgänger schwer verletzt hinter einem Lieferwagen auf der Hellerstraße in Velbert-Langenberg gefunden worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Unklar ist, ob ein Zusammenstoß mit dem Lieferwagen die Verletzungen des Fußgängers verursacht hat. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei gegen 11.45 Uhr. Ein 54-Jähriger parkte zu dieser Zeit seinen Lieferwagen in Schrittgeschwindigkeit rückwärts in der Fußgängerzone auf der Hellerstraße ein.

Als er den Transporter entladen wollte, entdeckte er im Heckbereich einen Passanten, der auf dem Boden lag und eine schwere Kopfverletzung aufwies. Der 89-jährige wurde von Rettungssanitäter versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Ob der 54-jährige Fahrer beim Rückwärtsfahren mit dem Fußgänger kollidierte oder der 89-Jährige aus anderen Gründen stürzte, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Das Verkehrskommissariat bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei in Velbert, Telefon 02051 946 6110, in Verbindung zu setzen.