Mutmaßlicher Drogen-Dealer in Velbert-Bonsfeld festgenommen

468
Bei der Durchsuchung fanden die Polizeibeamten in der Wohnung des Velbertes unter anderem Marihuana, Amphetamine und eine Feinwaage. Foto: Polizei
Bei der Durchsuchung fanden die Polizeibeamten in der Wohnung des Velbertes unter anderem Marihuana, Amphetamine und eine Feinwaage. Foto: Polizei

Velbert. In Velbert-Bonsfeld hat die Polizei am Donnerstagnachmittag einen 42-Jährigen wegen des Verdachts des Handels mit Cannabis und Amphetaminen vorläufig festgenommen.

Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Heegerstraße hörten der Polizei zufolge gegen 17.30 Uhr lautes Geschrei aus der Wohnung eines 42-Jährigen und riefen die Polizei. Die eingetroffenen Beamten fanden in der Wohnung den Inhaber sowie einen 42 Jahre alten Mann vor. Beide standen offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so die Polizei.

Auf richterliche Anordnung wurde die Wohnung des Velberters durchsucht. Die Beamten stellten über 200 Gramm Amphetamine und circa 160 Gramm Marihuana sowie Verpackungsmaterial, eine Feinwaage und 1.500 Euro in bar sicher. Der Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen. Anschließend wurden er sowie der ebenfalls in der Wohnung angetroffene Velberter auf ärztliche Anordnung ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Das Kriminalkommissariat in Velbert ermittelt nun wegen des Verdachts des Handels mit Amphetaminen und Cannabis in nicht geringen Mengen. Der 42-Jährige muss im Fall einer entsprechenden Verurteilung mit einer Haftstrafe nicht unter einem Jahr rechnen, so die Polizei.