Komödie “Willkommen bei den Hartmanns” im Ratinger Stadttheater

28
„Willkommen bei den Hartmanns“ wird im Stadttheater aufgeführt. Foto: Bernd Böhner
„Willkommen bei den Hartmanns“ wird im Stadttheater aufgeführt. Foto: Bernd Böhner

Ratingen.  Am Dienstag, 29. September, wird im Stadttheater Ratingen, Europaring 9, ab 20 Uhr die Komödie  „Willkommen bei den Hartmanns“ nach dem gleichnamigen Film von Simon Verhoeven aufgeführt. 

-Anzeige-
blank

In den Hauptrollen des Stücks sind Antje Lewald, Steffen Gräbner und Derek Nowak zu sehen.

Zum Inhalt heißt es in der Ankündigung: “Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und enttäuschte Ehefrau, ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und sinnvollen Beschäftigung fürs Alter. Warum also nicht soziales Engagement beweisen und einem ,armen‘ Flüchtling übergangsweise ein Zuhause bieten? Nicht nur Ehemann Richard, Oberarzt in der späten Midlife-Crisis, ist von dieser Idee nur mäßig begeistert, auch die beiden Kinder sind mehr als skeptisch.

Trotz dieser Widerstände entscheidet sich die Familie nach langen Diskussionen für die Aufnahme des Flüchtlings, und so zieht in das schöne Haus schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine Aufenthaltsgenehmigung hofft. Abgesehen von ein paar kleinen Mentalitätsunterschieden könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Wenn, ja wenn da nicht die zahlreichen innerfamiliären Spannungen und die Einmischung durchgeknallter Alt-68er sowie verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft wären, die Chaos und Missverständnisse nach sich ziehen.”

Eintrittskarten sind zu Preisen von 16,50 bis 19,50 Euro im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Reservierungswünsche werden unter den Rufnummer 02102 5504104/-05 entgegen genommen.

Für das Stadttheater ist ein Hygienekonzept ausgearbeitet worden. Demnach kann nicht die gewohnte Anzahl von Sitzplätzen angeboten werden.

“Es wird nur jede zweite Reihe besetzt und neben den Doppelplätzen werden immer zwei Plätze frei bleiben”, so die Stadt Ratingen. Insgesamt stehen 160 Plätze zur Verfügung. Bis zum Beginn der Vorstellung wird das Publikum gebeten, eine Mund-Nasen Bedeckung zu tragen sowie stets den 1,50 Meter Abstand im Bereich des Hauses einzuhalten. Während der Vorstellung kann die Mund-Nasen Bedeckung abgenommen werden.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden