1. FC Wülfrath holt Sieg in Hilden durch Freistoß-Doppelpack

102
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Foto: Symbolbild (pixabay)
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Foto: Symbolbild (pixabay)

Wülfrath. Der 1. FC Wülfrath hat bei der Zweitvertretung des VFB Hilden 2:1 gewonnen.

-Anzeige-
blank

“Trainer Goran Tomic hat einige Umstellungen vorgenommen, die letztendlich gefruchtet haben”, freut sich FCW-Vorstand Michael Massenberg über den Sieg in letzter Sekunde beim VFB Hilden II. Insbesondere die Rückkehr von Mittelfeldstrategie Markus Wolf habe sich bemerkbar gemacht.

Das kampfbetonte Spiel war spannend bis zum Schlusspfiff. Der FCW hatte schon in der 10. Minute eine klare Torchance durch Christos Karakitsos – er vergab allerdings die Möglichkeit zur frühen Führung. Kurze Zeit später gingen die Gastgeber aus Hilden durch einen Freistoß mit 1:0 in Führung. In der 30. Minute schwächte Christos Karakitsos das Team: Wegen eines Wortgefechts zeigte der Unparteiische im die gelb-rote Karte.

Die Mannschaft kämpfte und steckte diese zahlenmäßige Schwächung weg. In der zweiten Halbzeit zeigten beide Mannschaften ihr Können und weiterhin hohen körperlichen Einsatz.  In der 55. Minute glich Markus Wolf durch einen Freistoß zum 1:1 aus. Die Mannen von Goran Tomic setzten den Druck auf das Hildener Tor trotz Unterzahl fort. Im Gegenzug hatten auch die Hildener gute Möglichkeiten, scheiterten am Wülfrather Schlussmann Laurin Beer.

In der 90. Minute brachen alle Dämme als Markus Wolf wieder durch ein Freistoßtor das 2:1 Siegtor erzielte. “Überglücklich lagen sich alle in den Armen”, beschreibt FCW-Chef Massenberg die Szenen. “Das gesamte Team mit dem Trainerstab und den Fans traten zu später Stunde glücklich und zufrieden die Heimreise an.” Die Mannschaft habe sich für die zuvor gezeigten Leistungen belohnt. “Dieser Sieg war von Nöten, um sich nach zwei Niederlagen wieder zu stabilisieren.”

Am Sonntag, 18. Oktober, reist der 1. FC Wülfrath zum Traditionsverein 1. FC Viersen. Die Wülfrather setzen für Mannschaft und Fans einen Bus ein. Abfahrt ist um 12.30 Uhr Am Diek in Wülfrath. Aufgrund begrenzter Plätze sind Reservierungen erwünscht: 0172 25 22 001.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden