„Neanderland Tunes“ entfällt wegen Corona-Beschränkungen

79
"Neanderland Tunes": Musiktalente stehen bei diesem Wettbewerb im Mittelpunkt. Plakat: Veranstalter

Kreis Mettmann. Der Musik-Contest „Neanderland Tunes“ fällt aufgrund der aktuellen Corona-Situation in diesem Jahr aus. 

„Ein Live-Musikwettbewerb wie die Neanderland Tunes lebt auch von einem euphorischen Publikum“, heißt es aus der Kreisverwaltung. „Wegen der aktuellen Corona-Lage hätten aber nur noch maximal 25 Personen zuschauen dürfen.“

Angesichts dieser Umstände haben die Ausrichter, das Amt für Kultur und Tourismus des Kreises Mettmann und das Jugendzentrum Area51 in Hilden, entschieden, den Wettbewerb, der für den 14. November geplant war, in diesem Jahr abzusagen.

„Die Interaktion mit dem Publikum ist für die Musiker auf der Bühne ein grundlegender Teil der Performance und die Reaktion des Publikums ein wichtiges Bewertungskriterium für die Jury“, erklärte Amtsleiterin Barbara Bußkamp. Eine digitale Ausgabe als Ersatz sei deshalb keine Alternative gewesen. Auch bei den jungen Musikern fand diese Möglichkeit ebenfalls keinen Anklang. Einige der Bands wollen aber das Alternativangebot nutzen, an einem professionellen Coaching teilzunehmen.